Auf Erfolg programmieren

Heute geht es darum, wie du dein Unterbewusstsein darauf programmieren kannst, mit Network Marketing erfolgreich zu sein. Vielleicht bist du motiviert, jetzt so richtig loszulegen, und hast dir auch eine Firma – wie z. B. Platinum – ausgesucht, wo du wirklich hinterstehst und die du mit gutem Gewissen bewerben kannst. Aber du machst und machst und trotzdem will es nicht so richtig in Gang kommen. Woran könnte das liegen?

Daran könnte an dein Mindset Schuld sein. Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass du dich unbewusst selber blockierst. Verantwortlich sind dafür unbewusste negative Glaubenssätze zum Thema Geld. Gewisse Glaubenssätze haben wir alle – das liegt einfach daran, wie wir aufgewachsen sind und was uns für Glaubenssätze von außen eingetrichtert worden sind. Vielleicht denkst du, für Geld muss man hart arbeiten? Oder hast eine innere Ablehnung gegen reiche Menschen? Geld stinkt oder Geld macht nicht glücklich? Vielleicht erwartet auch deine Familie, dass du einen ganz normalen und anständigen Job ausübst. Evtl. glaubst du auch, dass du den Erfolg nicht wert bist? Wurde dir als Kind das Gefühl gegeben, dass du nie etwas auf die Reihe bekommst? Oder glaubst du, dass die Konkurrenz zu groß ist und du gar nicht erfolgreich sein kannst? Hast du vielleicht auch Angst, viel Geld zu verdienen, weil du fürchtest, es wieder verlieren zu können?

Negative Glaubenssätze gibt es viele… Doch die Frage ist: Wie können wir ihnen begegnen? Bestimmt hast du schon von Audios gehört, um neue Glaubenssätze auszubilden. Tatsächlich ist es aber gar nicht so einfach, wirklich Veränderungen im Unterbewusstsein vorzunehmen. Es fängst damit an, dass man erst in eine wirklich tiefe Trance kommen muss, um wirklich Zugang zum Unterbewusstsein zu bekommen. Meistens klappt das nicht vollständig und dauert zusätzlich auch lange.

Eine deutlich einfachere Möglichkeit stellen binaurale Beats da. Obwohl diese Technik schon vor Langem entdeckt wurde, ist sie leider noch sehr unbekannt. Das Prinzip funktioniert so, dass man über Kopfhörer auf beiden Ohren Töne in unterschiedlichen Frequenzen hört. Dadurch wird sofort das Unterbewusstsein geöffnet. Dann müssen natürlich auch noch die richtigen Suggestionen eingespeist werden. Das ist kein Hokus Pokus, sondern wissenschaftlich erwiesen. Interesse geweckt? Dann informiere dich doch gerne zum Thema in dieser kostenlosen Webinar-Reihe von DM Harmonics und probiere die Technik dort bereits live aus!

Veröffentlicht in Blog.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Glaubenssätze - wie du an deinen negativen Glaubenssätzen arbeitest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.