Network Marketing Typen

Gehörst du zur erfolgreichen Kategorie im Network Marketing?

Inspiriert von: Go Pro (Eric Worre)

Menschen, die im Network Marketing tätig sind, lassen sich in drei Typen einteilen. Das Gute ist: Du kannst deine „Gruppenzugehörigkeit“ jederzeit ändern!

Der Angeber

Viele Menschen starten erst einmal als sogenannter Angeber. Sie haben vielleicht gehört, dass man mit Network Marketing ganz schnell und einfach reich wird. Oder glauben aus irgendeinem anderen Grund, dass sie kaum etwas tun müssen und damit maximalen Erfolg haben. Man kann es also auch anders ausdrücken: Angeber sind faul und naiv! Es ist überhaupt nichts Schlimmes daran, sich nicht viel Arbeit machen zu wollen – das darf schließlich jeder machen wie er will, und ein Team lebt auch davon, dass verschiedene Menschentypen in ihm vertreten sind. Nur muss sich das dann auch mit den persönlichen Zielen decken!

Es gibt noch einen einfachen Grund, warum das in den meisten Fällen nicht zum Erfolg führt. Und zwar sollte man, um sein Team zum Erfolg zu führen, selbst als gutes Beispiel vorangehen. Nur in den seltensten Fällen trifft man wohl durch Zufall auf den absoluten „Jackpot-Partner“ und kann sich dann selbst zurücklehnen.

Der Amateur

Die nächste Stufe ist der Amateur. Ein Amateur konzentriert sich auf zu viele Baustellen gleichzeitig. Er macht nichts so richtig und lässt sich immer wieder durch neue Möglichkeiten ablenken. Z. B. durch neue Werbemöglichkeiten. Er macht sich auch zu viele Gedanken, anstatt einfach den Fokus richtig zu setzen und loszulegen.

Der Profi

Wenn du im Network Marketing wirklich erfolgreich werden willst, solltest du dich dafür entscheiden, Profi zu werden. Das bedeutet: Du musst an deinen Fähigkeiten arbeiten und immer weiter dazulernen. Konzentriere dich auf das Können und darauf, immer besser zu werden. Du musst deine Persönlichkeit weiterentwickeln und dich auf die Techniken konzentrieren, die bei dir persönlich am besten funktionieren. Der Weg ist das Ziel. Du lernst dadurch, dass du TUST. Wenn du fleißig übst, brauchst du sieben Jahre, um Profi zu werden. Das Gute ist: Du kannst bereits auf dem Weg dorthin eine Menge Geld verdienen!

Noch ein persönlicher Tipp von mir: Du brauchst ein ehrliches Produkt, von dem du selbst wirklich überzeugt bist!

Veröffentlicht in Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.